Grünes Eventmanagement

Planung und Durchführung von Firmenveranstaltungen mit Blick auf Nachhaltigkeit.

Im Zeitalter der Klimakrise ist es unerlässlich, dass Unternehmen ihre Verantwortung für die Umwelt ernst nehmen. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, bei der Planung und Durchführung von Firmenveranstaltungen auf Nachhaltigkeit zu achten. Dieser Ansatz wird als grünes Eventmanagement bezeichnet und ist das Thema unseres heutigen Artikels.


Grünes Eventmanagement bedeutet nicht nur, dass man die Umwelt schont, sondern auch, dass man Kosten spart und das Image des Unternehmens verbessert. Ein gutes Beispiel dafür ist die Reduktion der Veranstaltungsabfälle. Durch sorgfältige Planung und bewusste Entscheidungen können Unternehmen die Menge an Abfall, die bei ihren Veranstaltungen anfällt, um bis zu 40% reduzieren. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für das Budget des Unternehmens.

Doch wie kann man ein grünes Eventmanagement umsetzen? Hier sind einige Tipps:

Erstens, die Auswahl des Veranstaltungsortes. Achten Sie auf eine gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln und auf eine nachhaltige Betriebsführung des Veranstaltungsortes. Einige Veranstaltungsorte bieten sogar spezielle Green Meetings an, bei denen sie sich um alle Aspekte der Nachhaltigkeit kümmern.

Zweitens, die Auswahl der Caterer. Achten Sie darauf, dass die Caterer mit lokalen und saisonalen Produkten arbeiten und wenig Abfall produzieren. Vermeiden Sie Einweggeschirr und -besteck und setzen Sie stattdessen auf wiederverwendbare oder kompostierbare Alternativen.

Drittens, die Kommunikation. Informieren Sie Ihre Teilnehmer über die Bemühungen um Nachhaltigkeit und motivieren Sie sie, ihren Teil dazu beizutragen. Zum Beispiel könnten Sie darum bitten, keine gedruckten Unterlagen mitzubringen, sondern stattdessen digitale Versionen zu verwenden.

Viertens, die Abfallreduktion. Planen Sie im Voraus, wie Sie den Abfall reduzieren und richtig entsorgen können. Stellen Sie zum Beispiel ausreichend Mülleimer für die verschiedenen Abfallarten zur Verfügung und sorgen Sie dafür, dass sie richtig gekennzeichnet sind.

Fünftens, die Nachhaltigkeitsbewertung. Nach der Veranstaltung sollten Sie die Nachhaltigkeitsbemühungen bewerten und überlegen, wie Sie sie bei zukünftigen Veranstaltungen verbessern können.

Grünes Eventmanagement ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Wirtschaft und Gesellschaft. Es ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für das Image des Unternehmens und das Wohlbefinden der Mitarbeiter und Teilnehmer. Mit den richtigen Strategien und Werkzeugen kann jedes Unternehmen seine Veranstaltungen grüner gestalten und einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Abschließend lässt sich sagen, dass grünes Eventmanagement eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten ist. Es ist an der Zeit, dass wir alle unsere Verantwortung für die Umwelt ernst nehmen und aktiv daran arbeiten, unseren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Denn wie der berühmte Spruch sagt: "Wir haben die Erde nicht von unseren Vorfahren geerbt, wir haben sie von unseren Kindern geliehen."